Die Agility-Gruppe

Agility ist nicht nur etwas für Border Collies und sportliche Menschen. Aber auch kein Sport für Langweiler!

Agility ist ein Teamsport auf 6 Beinen. In einem Parcours bis zu 20 Hindernissen erleben Mensch und Hund ohne Leine viel Spaß und Auslastung.
Der Hund lernt sich auf seinen Menschen zu konzentrieren, Signale zu deuten und Hindernisse wie Hürden, Wippe, Tunnel, Steg und A-Wand vertrauensvoll zu erarbeiten.

Wer diesen Sport mit seinem Hund ausübt, tut durchaus auch etwas für seine Gesundheit.

agility_beginnerpolly3

Ganz nebenbei schweißt diese Arbeit Hund und Mensch zusammen. Geschwindigkeit und Genauigkeit gehen Hand in Hand. Ohne Turnierambitionen (lediglich hin und wieder interne Spiele oder Freundschaftsturniere), sollen Vier- und Zweibeiner  ein glückliches Miteinander erleben.

In den Agility-Gruppen trainieren bei uns nur 4 bis 5 Hunde. Das bedeutet häufiges Durchlaufen des Parcours und Spielmöglichkeiten in den Pausen. 

 mauer_m._leni_6

 

 

Wir trainieren mit den üblichen Agility-Geräten und legen wert auf eine kompetente Führarbeit. So dass der eine oder andere Hund durchaus Turnierleistungen erreichen kann.

 

 

Für die Teilnahme in unseren Agility-Gruppen ist die Vollendung des 1. Lebensjahres der Gesundheit zuliebe Voraussetzung. Der Hund sollte gesund sein und über einen guten Grundgehorsam verfügen. Wie man hier sieht, ist dieser Sport nicht ganz ungefährlich und erfordert Umsicht und Verantwortung auch von Seiten des Trainers.

Im Winter trainieren wir in unserer Halle. Immer wenn es möglich ist aber natürlich lieber draussen.

 

 
 

Parcours-Begehung erstmal ohne Hund! Allgemeine Ratlosigkeit scheint sich breit
 zu machen - aber dann sind die Wechsel doch einigermaßen klar. 

 

  
 

Die Hürden stehen manchmal ganz schön kniffelig.....

 

  
 
 
 
 
 

 

 
 

 

 

 
 
 
 
 
             
 
© 2017 Die Hundeschule im ATH
Impressum - Datenschutz