Prüfung 2017

prfung20171001_105759.jpg

 

 

BHV – Hundeführerscheinprüfung

 

Oktober 2017

 


Geschafft, alle bestanden und so erleichtert. Diese Gruppe war nicht die einfachste muß ich sagen.

 

Bea, Chucky, Enya, Jakob, Kiron, Jolie

 

 

Einige Hunde hatten arge Probleme miteinander, die sich in den vergangenen Monaten nicht grundlegend verändern, aber managen ließen. 

Chucky und Bea konnten und können sich nicht leiden!


Kiron und Jakob finden sich gegenseitig überflüssig und hätten sich das sicherlich gerne mal mit Nachdruck und Auge in Auge gesagt.


Jolie fand Chucky auch noch nie prall und startet zur Not durch wenn der Abstand nicht stimmt. 

Chucky versteht das ganze Gedöns um sich glaube ich nicht wirklich, aber wie stenkern geht  weiß er jetzt……..


Nur Enya hatte keine wirkliche Beziehungskiste mit den andern Teilnehmern, aber, wie sagt man so schön : wehe wenn sie losgelassen…..
Sie verwandelt sich schon gern mal in eine rempelnde Zicke (hova-like) und zeigt was in ihr steckt. Leider hat sie dazu auch noch ein gutes Gespür dafür, wer am besten fertig zu machen ist…..

 

prfung20171001_111446.jpgWenn man das alles vor Augen hat, kann man feststellen, dass die Prüfung total entspannt gelaufen ist. 
Ich glaube einige Hunde hatten soviel mit ihren schlotternden Zweibeinern zu tun, dass sie alles taten um sie zu beschwichtigen. Die andern Hunde waren gar nicht das Problem…..

 

Ihr habt das alle toll gemacht und wenn man mal davon absieht, dass sich bei dem einen die nicht ausreichend geübte Leinenführigkeit  (Dorfhund halt….) nicht verheimlichen ließ
und bei einigen andern die Nase am Futter besser geübt wurde als der Rückruf oder das Abliegen, habt ihr zu recht bestanden.

 

Es war ein wirklich anstrengender aber auch schöner Tag.
Die ersten waren schon um 9.30 zur Stelle und in unsere Autos, um nach Hause zu fahren, stiegen wir um 15.30 Uhr. 
6 Stunden !!!

Die Hunde waren platt, aber auch wir Zweibeiner wollten nur noch aufs Sofa. 

 

 

Dass mit dem bestandenen Hundeführerschein nun nicht eure bestehenden Alltags-Probleme  abgehakt werden können, dürfte klar sein. Wie ihr daran weiterarbeiten könnt, wißt ihr ja und die Möglichkeiten des Begegnungstrainings habt ihr ja weiterhin.
Ihr müßt nur unter Termine schauen, wann das nächste Stadt- oder Begegnungstraining stattfindet. Auch  TSD-Seminare und Workshops werden ja immer wieder über Alex oder Gudrun angeboten.

 

prfung20171001_111459.jpgAber aus Erfahrung kann ich sagen:

auch Pausen machen durchaus Sinn. 


Man findet vielleicht wieder mehr zu sich und seinem Hund, muß keine Erwartungen erfüllen, kann sich ganz und gar auf sein Bauchgefühl verlassen und kann vielleicht sogar feststellen, dass es ohne Anleitung, ohne Statisten und gestellte Situationen, inzwischen wunderbar geht.

Warum also Stress machen, wenn ihr nun euer angesammeltes Wissen und euren Werkzeugkasten einfach mal ohne „Kontrollinstanz von außen“  nutzt. 

Wenn ihr euch selbst bewußt wahrnehmt, bei euch ankommt bevor ihr euch auf euren Hund „stürzt“, wenn ihr euren Hund wirklich seht, euch einfühlt und dann zueinander findet, bevor ihr etwas gemeinsam machen wollt, dann könnt ihr alles schaffen.

 

prfung20171001_113919.jpg

 

Naja, ihr kennt ja meine Einstellung…: Das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, wird wachsen, wird größer, wird meßbar....

Bevor Ihr euch also über euren Hund oder Misserfolge  ärgert, ändert das Bild in eurem Kopf.

So viele Werkzeuge braucht man gar nicht. Meist reicht eine gute Portion Hintergrundwissen und Einfühlungsvermögen und der Wunsch, dass es dem Hund mit Euch gut geht.

Ihr macht das schon.

 

 

Bevor wir also mit ZOS und neuen Inhalten im November starten , nutzt die Pause und kommt wirklich mal runter. 

 

 

prfung20171001_120029.jpg

 

 Auch Suasnne hat es überstanden, ( 100 % bei der theoretischen Prüfung !!!) da wurde vor lauter Prüfungsangst wohl am meisten geschlottert.

Naja, die andern konnten es wahrscheinlich besser verbergen....

blue_dog_drums.gif

 

 

 

 

 

 

 

Den beiden liebenswerten und tollen Hunden Bea und Jolie , die im ATH  nun ganz aufhören , wünsch ich für die Zukunft geerdete Zweibeiner mit viel Humor und Gelassenheit mit nicht nachlassender Empathie .

Ich wünsche mir euch ab und zu bei Angeboten , wie Ausflügen, Stadttrainings, Elternabenden, Feiern usw. zu sehen

 

 

Der lieben einfühlsamen Claudia, die die Prüfung abgenommen hat schick ich hier noch einmal Grüße von allen,

ausdrücklich mit einem lieben Dankeschön und bleib wie Du bist, dann braucht keiner Prüfungsangst zu haben…..

 

prfung20171001_112653.jpg
 prfung20171001_112801.jpg
 prfung20171001_114532.jpg  prfung20171001_121329.jpg
 prfung20171001_150132.jpg  prfung20171001_150102.jpg
 prfung20171001_150148.jpg  prfung20171001_150201.jpg
 prfung20171001_150223.jpg  prfung20171001_150236.jpg
 prfung20171001_150251.jpg

 danke, Claudia

für deine

vielen "Ommms"...

 

blumenkorb.gif

 prfung20171001_123907.jpg

 prfung_beateimg-20171001-wa0005.jpg

 

 

 

 

 

 

 

und den Statisten, danke für eure liebe Hilfe .....knochen.gif

   
   
   

 

 

 
© 2017 Die Hundeschule im ATH
Impressum - Datenschutz