Gästebuch

Eintrag hinzufügen


Astrid Vollbrecht    05 July 2012 13:30
Hallo Giesela,bezügl. Deiner lezten ATH - Geschichte sprichtst Du mir( und offensichtlich auch Vanessa )mal wider voll aus dem Herzen. Die Menschen verschenken den Einblick in eine andere - so reiche Welt- , nur weil ihnen schon allein die aufmerksame Beobachtung ihres Tieres zu viel ist. Das Tier zu beobachten ist sicher einer der Schlüssel zu ihrer Welt und sich selber zu überprüfen: "Hab ich auch genau hingeschaut? (Nur dann kann ich Hinweise erkennen...)" sollte die Regel sein. Danke, das Ihr,Du und Gudrun nicht locker lasst.
LG Astrid und die mich jeden Tag belehrende Piwi

Vanessa    12 June 2012 12:11
http://www.kleintierpraxis-loebert.de
Liebe Gisela,
ich habe Deine neue ATH-Geschichte gelesen und möchte Dir vollumfänglich zustimmen. Für mich (denk mal zurück wieviele Jahre wir schon über positive Verstärung arbeiten) ist es immer noch unbegreiflich, warum sich so viele "alteingesessene" aber auch neue interessierte Hundealter so schwer damit tun. Gerade wenn man behaupet sich damit bereits auseinander gesetzt zu haben, muss man doch verstehen, dass es um viel mehr geht als Click und Leckerchen.
Die Motivation bei negativer Verstärkung ist Erleichterung, dass müsste doch jeder Mensch von sich selbst kennen. Ich erledige etwas ungern, wenn es geschafft ist verspüre ich Erleichterung. Es ist doch ein ganz anderes Gefühl wenn ich mit Freude an eine Aufgabe herangehe und vorallem ohne Angst Fehler zu machen.
Sich einlassen auf eine gleichberechtige Kommunikation, vielleicht trauen sich ja doch noch einige.

Steffi    17 February 2012 07:52
Hallo Giesela,

ich wollte Dir mal den Link zu Suris bestandenen Wesenstestprotokoll
schicken (freu,freu,freu). Ich bin so froh Dich und Deine Hundeschule
gefunden zu haben...........wenn ich daran denke, wie Suri im Mai letztes
Jahr bei dem ersten Gespräch bei Dir war und wie toll wir jetzt zueinander
gefunden haben. Bin ich Dir sehr dankbar, für das Alles!
Ich wünsche Dir gute Besserung und vielleicht sehen wir uns ja Morgen zum
Training.

LG Steffi

http://www.labrador.de/print_wesenstest.html?i d=10/R0384

Hille    06 January 2012 12:31
Hallo Gisela,

Mein Hund ist ein kleiner Held. Naja, so was Tolles hat er nun auch nicht geleistet, aber heute war seine Nase mein Glück ;)
Ihr wisst ja wie das Wetter ist.
Ich mit Todesverachtung - natürlich im Dunkeln - mal wieder in meine Gummistiefel, auf zu den Pferden. Dahin geht recht steil bergauf, und um mal einen anderen Weg zu nehmen, gehe ich quer über die davor liegende Wiese. Ich sinniere darüber, wo ich wohl meinen USB-Stick gelassen habe, der, mit den Dokumenten, an denen ich morgen weiter arbeiten möchte. Ach ja, in meiner Hosentasche - Hille, werde mal achtsamer mit deinen Sticks, Schlüsseln, Portemonnaies... *seufz*.... zum hundertsten Mal erinnere ich mich daran. Aber das nur nebenbei - und ich fühle nach, ob er da wohl tatsächlich ist. Gerade macht sich ein beruhigendes Gefühl in mir breit, ausgelöst durch den Stick in meiner Faust, als ich stolpere. Dass das Wetter ungemütlich, der Berg steil, es dunkel und die Wiese auf der ich lande feucht ist, ist ganz nebensächlich angesichts der Tatsache, dass ich beim reflexartigen "Die-Hand-aus-der-Tasche-ziehen-und-mich-abstützen" den Stick irgendwo in die Gegend schmeiße. Ich habe zwar eine Stirnlampe auf dem Kopf, aber die nützt nicht viel: das Gras ist nicht nur nass, sondern auch recht lang. Ich suche und suche und suche.... das ist wie mit den Hundehaufen, die man zu finden glaubt , wenn man nur ganz genau im Auge behält, wo der Hund hockt: Nichts.
Ich zu Khalil: "Wo ist meins, such!"
Ein Hoch auf dieses Spiel!
Zugegeben, wir haben es nie wirklich zu Ende gespielt, bis zum "Anzeigen üben" sind wir nie gekommen, und nur die Tatsache, dass ich ihn beim Schnüffeln haarscharf beobachte führt letztlich zum Erfolg. Denn wenn Khalil das Gesuchte einmal erschnuppert hat, ist für ihn die Sache gegessen, er hat es ja gefunden ;) Jedenfalls erkennt man sehr gut - finde ich - ob ein Hund schnuppernd SUCHT oder AN ETWAS schnuppert. So auch heute. Die Nase folgt einer recht kurzen Schlangenlinie, hält inne, riecht....... yeah!!!!! Danke, mein Lieber! e
Die neueste Art der Datenrettung: ein Hund! :)))))

Siehst du, und da habe ich natürlich daran gedacht, dass ich den Tipp von dir hatte.

Khalil geht es soweit gut, es macht Spaß mit ihm, ich finde ihn sehr "alltagstauglich", und das haben wir nicht zuletzt der Grundausbildung zu verdanken, die wir bei dir genossen haben.
viele Grüße von
Hille

Martina    09 December 2011 22:46
Das ist sooo eine tolle Homepage, soviele gute Tipps,
dankeschön, ganz toll, lg aus Österreich, Martina


131
Einträge im Gästebuch
© 2017 Die Hundeschule im ATH
Impressum - Datenschutz